Filigrane 3D-Drucke 1


Leuchtturm-Gellen OrginalMit einem Ultimaker 2 können auch sehr filigrane Objekte gedruckt werden. Für ein Modellbau-Projekt wurde das Geländer eines Leuchtturms benötigt. Vorbild ist der Leuchtturm am Gellen auf Hiddensee. Das Geländer besteht aus einfachen geometrischen Formen, ist aber für einen Leuchtturm aufwändig verziert.

Für die Konstruktion wurde anhand von Fotos zuerst eine handschriftliche Skizze eines Geländerelements angefertigt. Bei der Konstruktion des Modells im CAD System wurden die Formen weiter vereinfacht (Quadrate statt Kreise, einheitliche Profile 0.4 x 0.4 mm). Im Masstab 1:87 verwischen die Unterschiede zur Orginalform, da das Geländer nur 10 mm hoch ist. Das erste Element des Geländers wurde aus einfachen Quadern zusammengesetzt. Die anderen Elemente wurden durch Kopieren erzeugt. Das Modell wurde als STL Datei exportiert und in Meshmaker repariert.

Gelaender Orginal Skizze gelaender-zoom-3d gelaender-zoom-cura

 

 

 

 

 

 

Beim ersten Druck kam dann das böse Erwachen. Der Cura Slicer erzeugt für jede Gitterstange zwei Spuren – je eine an den beiden Seiten. Obwohl die Breite der filigranen Stangen nur 0.4 mm beträgt und deshalb eine Spur des 0.4 mm Extruders ausgereicht hätte, wurden die Gitter viel zu dick!

Fehldruck 1 Fehlrdruck 2 Fehlerduck 3 finaler Druck

 

 

 

 

 

 

Nach einer Reihe von Versuchen mit unterschiedlichen Einstellungen in Cura konnte die Qualität aber deutlich gesteigert werden. Wichtiger Parameter ist der Wert für die „Stärke der Außenhülle“ (Shell Thickness), die bis auf die Breite es Extruders reduziert werden muss. Eine weitere Reduktion der Stärke der Außenhülle hat keine Verbesserung erbracht. Um die filigranen Strukturen zu erreichen sind dann vor allem eine sehr geringe Schichtdicke sowie eine geringe Druckgeschwindigkeit notwendig. Danach waren noch Optimierungen von Temperatur und Materialfluss erforderlich, um ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Modell Leuchtturm GellenDas Endergebnis ist für Modellbauzwecke im Maßtab 1:87 gut geeignet und gibt das charakteristische Gitter des Leuchtturms am Gellen auch im Modell sehr schön wieder. Im Vergleich zu einem gelöteten Gitter aus Draht war die Bearbeitungsdauer trotz vieler Versuche völlig akzeptabel … und wenn ein weiterer Leuchtturm gebaut wird, kann die finale gcode Datei jederzeit neu gedruckt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Filigrane 3D-Drucke