Jeder 3D-Drucker kann mehrfarbig drucken!


Wie unser schönes Beispiel zeigt, kann auch der K8200 in mehreren Farben drucken. Zwar besitzt dieser 3D-Drucker keinen zweiten Extruder und der Wechsel der Filamentfarbe ist nicht automatisch möglich – trotzdem gelingen auch bei manuellem Wechsel des Filaments sehr schöne Mehrfarbdrucke, wenn man erst mal den Bogen raus hat.

mehrfarbiger 3D-Druck mit K8200Für den manuellen Farbwechsel ist die Unterbrechung des Druckvorgangs mit der Pausetaste erforderlich (nicht mit der Stopptaste verwechseln). Sofort im Anschluss daran muss der Extruder mit der Handsteuerung etwas hoch (Z-Achse) und zur Seite aus dem Objekt gefahren werden. Hier gilt es schnell zu arbeiten, da der heisse Extruder das Material im obersten Layer wieder aufschmelzen kann und dabei hässliche Unebenheiten erzeugt.

Filament Wechsel PauseFilament Wechsel Z-AchseFilement Wechsel XY-Verfahren

Durch Beobachten die Anzeige für den Druckfortschritt kann man den geeigneten Zeitpunkt zum Farbwechsel gut abpassen. Meist ist es gar nicht erforderlich, das Ende eines Layers genau abzupassen. Es reicht oft aus die Pausetaste zu drücken, sobald der Extruder den ausseren Rand (Perimeter) eines Layers abgeschlossen hat. Die neue Farbe sollte nach dem Einlegen manuell extrudiert werden, bis keine Verunreinigungen durch das alte Filament mehr zu sehen sind – es sei denn, ein sanfter Übergang von der alten auf die neue Farbe ist wie im Beispiel unten gewünscht.

Vor der Fortsetzung des Drucks muss noch die Temperatur manuell auf die Erfordernisse des neu eingelegten Filaments angepasst werden. Auch sollte alter Materialabfluss an der Düse des Extruders beseitigt werden. Jetzt kann der 3D-Druck mit der Taste „Fortsetzen“ wieder aufgenommen werden. Da die meisten Drucker mit absoluten Koordinaten arbeiten, fährt der Extruder automatisch die korrekte Position auf dem Werkstück an. Er arbeitet dann exakt dort weiter, wo er unterbrochen wurde. Die ersten Layer in der neuen Farbe sollte man genauer beobachten und gegebenenfalls Temperatur und Lüfterintensität noch etwas anpassen.

Viel Spaß mit Eurem neuen Vielfarbdrucker!